Der Hausnotruf ist ein offiziell anerkanntes Hilfsmittel für pflegebedürftige Menschen, ab Pflegegrad 1. Die Pflegekasse zahlt bei anerkannter Pflegebedürftigkeit, des Betroffenen, einen festgelegten Zuschuss.
Der GKV – Spitzenverband der Pflegekassen hat beschlossen, die Bezuschussung für Hausnotrufgeräte im Rahmen der Pflegehilfsmittelverträge zu erhöhen.
Aktuell beträgt dieser 23,00 Euro pro Monat. Ab dem 1. September 2021, beträgt die monatliche Pauschale 25,50 Euro.

Was ist der GKV: Zitat:
Der GKV – Spitzenverband ist der Spitzenverband Bund der Krankenkassen gemäß § 217 a SGB V. Er ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts mit Selbstverwaltung.
Der GKV – Spitzenverband ist die zentrale Interessenvertretung der gesetzlichen Kranken- und Pflegekassen in Deutschland.

Alle Angaben ohne Gewähr.